„Dass nicht geschossen wurde, war schon ein halbes Wunder.“

  REPORTER ULRICH SCHWARZ ÜBER DIE ANGST AM 9. OKTOBER. UND DARÜBER, WIE ER VERBOTENE BILDER NACH WEST-BERLIN SCHMUGGELTE UND OB MAN ALS KORRESPONDENT IN DER DDR UNPARTEIISCH BLEIBEN KONNTE.   Ulrich Schwarz, 1985-1989 SPIEGEL-Korrespondent in Ost-Berlin. Er bringt die Filmaufnahmen nach der Demonstration nach West-Berlin zum damaligen Sender Freies Berlin. Dort werden sie von Roland … „Dass nicht geschossen wurde, war schon ein halbes Wunder.“ weiterlesen