image

„DIE SOWJET-FÜHRUNG DISKUTIERTE, OB SIE IM JANUAR ’90 NOCH MILITÄRISCH IN DER DDR EINGREIFT.“

 
 

HORST TELTSCHIK ÜBER DIE SELTSAME FUNKSTILLE DER SOWJETISCHEN FÜHRUNG IM JANUAR 1990

 

Horst Teltschik ist 1990 außenpolitischer Berater und einer der engsten Vertrauten von Bundeskanzler Helmut Kohl. Im Januar 1990 versucht Kohl, Kontakt zur sowjetischen Führung aufzunehmen. Er möchte einen Besuchstermin bei Gorbatschow. Gorbatschow war sehr verärgert über Kohls 10 Punkte Plan, den der am 28. November 1989 im Bundestag vorgestellt hatte – ohne ihn mit irgendjemandem abzustimmen. Der 10 Punkte Plan geht wesentlich auf Teltschik zurück.

 

Gorbatschow reagiert jedoch nicht. Einige Jahre später, so erzählt TELTSCHIK uns nun im Interview, sei er dem damaligen sowjetischen Außenminister Schewardnadse begegnet und habe ihn noch einmal gefragt: Weshalb die seltsame Funkstille im Januar 1990?